»work in progress« in Form eines Newsletters


Herzlich Willkommen beim »workload« Newsletter der HBKsaar.

Gezeigt wird der im Laufe eines Semesters stattfindende work in progress der Studierenden der HBKsaar. Der Newsletter ist das visuelle Mittel um der interessierten Öffentlichkeit die Lebens- und Schaffenswirklichkeit an unserer Kunsthochschule darzubieten. Er erscheint für gewöhnlich maximal einmal pro Monat.


Zur Verwendung eurer Daten: Die Informationen werden ausschließlich für den Zweck der Erbringung dieses Newsletters verwendet. Eine kommerzielle Nutzung oder Weitergabe eurer individualisierten Daten an Dritte findet nicht statt. Eine Abmeldung/Austragung ist jederzeit möglich.

 

Jetzt workload Newsletter abonnieren

 

 

Redaktionell beteiligen


Wir möchten euch einladen, euch in den kommenden Wochen und Monaten am weiteren Ausbauen des studentischen HBK-Newsletters zu beteiligen. Dieses Medium soll regelmäßig erscheinen und vorrangig der Präsentation eurer Arbeiten dienen: Gezeigt werden kann z.B der im Laufe eines Semesters stattfindende work in progress. Es wäre schön, wenn wir den Gestaltungsprozess selbst stärker zum Thema machen und in dem Newsletter reflektieren könnten.

 

Wir würden uns freuen, wenn sich alle Bereiche des künstlerischen, designerischen und/oder reflektierenden Schaffens angesprochen fühlten! Wir benötigen für unser Vorhaben einige Scouts, die sich – unter Einhaltung der Pandemieregeln – in den Ateliers umschauen, die ins Gespräch gehen und spannende Arbeitsprozesse medial (Foto, Filmclip, Textbeitrag etc.) einfangen. Was ebenfalls wichtig ist, ist eine wortsprachliche Stellungnahme, eine Reportage, ein Bericht oder Kommentar, der besagt: Was haben wir hier vor Augen oder in den Ohren? Aus welchem Arbeitskontext stammt this piece of art, of comic, of typography etc.? Lasst uns daran arbeiten, die Lebens- und Schaffenswirklichkeit an einer Kunsthochschule einer interessierten Öffentlichkeit darzubieten!

Meldet euch dazu bei Prof. Christian Bauer (c.bauer@hbksaar.de).